Konstantin Grcic

Konstantin Grcic

Konstantin Grcic wurde 1965 in München geboren. Nach einer Lehre als Möbelschreiner am Parnham College in England studierte er von 1988 bis 1990 Design am Royal Collge of Art in London. Seit der Gründung des eigenen Büros Konstantin Grcic Industrial Design 1991 in München entwirft er Möbel, Produkte und Leuchten für einige der bedeutendsten Designunternehmen in Europa (u.a. Agape, Authentics, ClassiCon, Driade, Flos, Iittala, Krups, Lamy, Magis, Moormann, Moroso, Muji, Rosenthal/ Thomas, SCP, Whirlpool). Konstantin Grcic kreiert Industrieprodukte, die weitläufig als reduziert, einfach, minimalistisch beschrieben werden.

Jedoch unterscheidet er sich von den zeitgenössischen Strömungen des Minimalismus dadurch, daß er Funktion stets in humanen Dimensionen definiert und es versteht, ein Höchstmaß an formaler Rigorosität mit bemerkenswertem Scharfsinn und Humor zu kombinieren. Viele seiner Produkte sind mit prestigeträchtigen Anerkennungen für ihr Design ausgezeichnet worden. Im Oktober 2000 wurde Konstantin Grcic zum "Ehrengast" der Biennale Interieur in Kortrijk, Belgien, ernannt, zu dessen Anlaß er eine umfangreiche Ausstellung seiner Werke präsentierte. Die Leuchte Mayday, produziert von Flos, ist in die permanente Sammlung des Museum of Modern Art in New York aufgenommen worden und gewann 2001 den renomierten Compasso d?Oro in Italien.

Derzeit arbeitet Konstantin Grcic Industrial Design u.a. an der Entwicklung elektrischer Haushaltsgeräte für KRUPS, Büroartikeln für MUJI in Japan, sowie der Gestaltung der Ausstellung "Design en Stock" für den Fonds National d?Art Contemporain in Frankreich.



Ausgewählte "Konstantin Grcic" Produkte: